WHEN STEALING MY HUSBAND'S CLOTHES

Tartan, Blazer und Oversized - die absoluten Pieces momentan. Um diese Trends mitzumachen braucht es allerdings keinen Neukauf. Hier kommen drei unverzichtbare Tipps zum Styling von Herrenkleidung. Plus: Warum beim Mann klauen nicht nur Spaß sondern auch Sinn macht? 

WANT: THE TREND BLAZER //

Ich muss es zugeben - Trends durchlaufen bei mir folgende Phasen: Erst kritisch beäugen, vermehrt an anderen sehen und dann als absolutes Musthave deklarieren. Deshalb liebäugelte ich schon länger mit einem Blazer mit schwarzweißem Karomuster. Ein entsprechendes Modell mit fairem, veganen und nachhaltigem Hintergrund zu finden schien unmöglich. Und da hing beim Mann ein Traumexemplar im Schrank. Bei dem Blazer vom Husband war schnell klar:,, Der passt zum Look!" Nichts wie drüber geworfen und für gut befunden. Fast - denn ein wenig zu groß war das tolle Teil dann doch. Was tun?

STYLING: THE OVERSIZED BLAZER //

Übergroße Teile schreien Statement-Piece! So auch der Blazer vom Husband, der mit breiten Schultern, weitem Schnitt und Überlänge daherkommt. Keine Sorge, alles eine Frage des Stylings und der Attitüde. Für ersteres gibt es jetzt drei hilfreiche Tipps - letztere müsst ihr euch selbst aneignen.

1. PLAY WITH SILHOUETTES // Wenn ein Teil des Looks aus dem üblichen Schnittschema ausbricht, nehmt es als "Go" für ein Outift mit starker Silhouette. Übergroßer Blazer und weit ausgestellte Culottes? Klar, wenn sich dafür das Oberteil zurücknimmt. Wichtig ist, dass sich ein harmonischer Gesamtanblick ergibt - hier einfach auf das modische Bauchgefühl hören.

2. STAY FOCUSSED // Wer ist der Star des Looks? Wenn diese Frage beantwortet wurde, bitte nur auf dieses Keypiece konzentrieren und das restliche Outfit drumherum stylen. Ihr werdet sehen, dass jegliche Kombinationen leichter von der Hand gehen und fast automatisch entstehen, wenn der Star(-Blazer) im Mittelpunkt bleibt.

3. KEEP IT SIMPLE // Geheimtipp vieler Stylisten: Mit großen oder auffälligen Accessoires stylen? No way, denn unser Statementpiece verträgt keine Konkurrenz, sonst wird der Fokus unklar (siehe Punkt 2). Wenn jedoch ein farbiges Accessoire wie die senfgelbe Crossbodybag unseren Blazer zum Strahlen bringt, ist der Einsatz wegen des Qualitätskontrastes legitim. 

WHEN SHARING THE BLAZER IS CARING//

Warum ich mich im Schrank meines Mannes bediene? Ob höherer Kuschelfaktor, Kombinationsmultiplikator oder schlichtweg Kleiderneid, ich liebe es einfach, wenn wir unsere Sachen teilen. Denn ganz gleich ob Pullover, T-Shirt oder Hemd - egal welches Teil mir im Schrank fehlt, beim Husband bekomme ich es. Liebe Damen: Bevor wir also demnächst kopflos zum nächsten Fashion Retailer rennen und unser Geld wegen neuer Trendteile auf den Kopf hauen, lieber im Fundus des Liebsten schauen und ganz gleichberechtigt Kleidung teilen. Übrigens: Auch mein Schrankinhalt steht dem Husband gut. 

BLAZER // DRYKORN (HUSBANDS OWN)  SWEATER // SECONDHAND  DENIM  //  H&M TREND (ALT)  

OHRRINGE  //  JANE KØNIG  TASCHE //  MATT&NAT  SCHUHE  //  MANGO (SECONDHAND)

 

SHOP THE LOOK